Zum Inhalt springenZur Suche springen

LL.M. Gewerblicher Rechtsschutz


Absolventenfeier 2022

Am Freitag, den 24. Juni 2022, fand die Absolventenfeier des weiterbildenden LL.M.-Studienganges im Gewerblichen Rechtsschutz für das Studienjahr 2020/2021 auf Schloss Mickeln statt.  Der Studiengangsleiter, Herr Prof. Dr. Jan Busche, leitete den Abend mit begrüßenden Worten ein. Anschließend ehrte er die 9 Absolventinnen und Absolventen und gratulierte ihnen zum Erreichen des Mastertitels. Seit 2001 haben damit 330 Studierende den Mastergrad erhalten.


Erfahrungsbericht zum LL.M.-Studiengang!

In einem Beitrag in der Legal Tribune Online berichtet ein Teilnehmer des LL.M.-Weiterbildungsstudienganges über seine Erfahrungen mit unserem LL.M.-Programm. Darin erläutert er die Vorzüge des Studienganges sowie den Lernalltag für die Studiengangsteilnehmer neben ihrem Beruf. Lesen Sie den Beitrag hier.


Kostenloses Probehören!

Wollen Sie sich eine Lehrveranstaltung Ihrer Wahl kostenlos probeweise anhören? Dann geben Sie uns per Mail kurz Bescheid, welche Veranstaltung Sie besuchen möchten: !

Hier gelangen Sie zum undefinedVeranstaltungsplan und zum undefinedkommentierten Vorlesungsverzeichnis.

Wir freuen uns auf Sie!


Studienberatung

Für Fragen, die den LL.M.-Studiengang Gewerblicher Rechtsschutz betreffen, wenden Sie sich bitte an Frau Ann-Christin Uhl: +49(0)211 81-11472 oder schicken Sie uns eine E-Mail an


Pan-European Seal Professional Traineeship Programme

 

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist Mitglied im Pan-European Seal Programm, das vom Europäischen Patentamt (EPA) und dem Amt für Geistiges Eigentum der Europäischen Union (EUIPO) gefördert wird. In dieses Programm sind führende europäische Universitäten eingebunden. Es beinhaltet jährlich bis zu 100 bezahlte Praktika für junge Hochschulabsolventen. Diese erhalten die Möglichkeit, im multikulturellen Umfeld des EPA und EUIPO wertvolle berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht von Jan Altmann, LL.M. Er hat als Alumnus des Studienganges im Rahmen des Pan-European Seal Programms ein einjähriges Praktikum in den Beschwerdekammern des EUIPO in Alicante absolviert.

Darüber hinaus finden im Rahmen des Pan European Seal Vorträge für Praktikanten statt, die vom EPA und EUIPO organisiert werden. Zudem stellen das EPA und das EUIPO über die Lernportale ihrer Akademien zahlreiche E-Learning-Materialien zum geistigen Eigentum und zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums zur Verfügung, um die IP-Kurse der Partneruniversitäten zu ergänzen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Pan-European Seal Programms.

Materialien für Studiengangsteilnehmer

Studiengangsteilnehmer finden die Materialien zum Studiengang undefinedhier.

Verantwortlichkeit: