CIPReport - Ausgabe 4/2013

 

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Gewerblicher Rechtsschutz / Markenrecht

  • Wiener Vereinbarung tritt im Vereinigten Königreich in Kraft, S. 83
  • DPMA: Online-Anmeldung für Marken und Geschmacksmuster ab 12. November 2013, S. 83

Gewerblicher Rechtsschutz / Patentrecht- und Sortenschutzrecht

  • 40 Jahre Europäisches Patentübereinkommen, S. 83
  • Patentnovellierungsgesetz wurde verkündet, S. 83
  • EU-Kartellverfahren: Samsung macht Zugeständnisse, S. 83
  • US-Importverbot für Samsung-Geräte tritt in Kraft, S. 84
  • Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Singapur, S. 84
  • EPA verstärkt Kooperation mit Russland und Eurasien, S. 84
  • IP5-Ämter einigen sich auf ein gemeinsames PPH Pilotprojekt, S. 84
  • WIPOs Recherchemöglichkeiten umfassen nun über 32 Millionen Patent-Dokumente, S. 84
  • Patenttrolle: Samsung, Apple, Microsoft und Google wenden sich an die EU, S. 84

Geschmacksmusterrecht

  • Stellungnahme zu Vorabentscheidungsersuchen des BGH, S. 85

Urheberrecht

  • Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke auf elektronischen Lernplattformen von Universitäten, S. 85
  • BGH ändert seine Rechtsprechung zur erforderlichen Gestaltungshöhe von Werken der angewandten Kunst, S. 85
  • Zur Reichweite der Anordnung gemäß Art. 8 Abs. 3 der Richtlinie 2001/29/EG, S. 86
  • Reformbestrebungen der Großen Koalition, S. 86

Rechtsprechung

Gewerblicher Rechtsschutz / Marken- und Domainrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Der Widerruf der Zustimmung der Nutzung einer Marke durch einen Dritten kann nicht generell ausgeschlossen werden (EuGH, Urt. v. 19.09.2013, C-661/11 – Nathan), S. 87
  • Eigenständige Antragstellung des Streithelfers in seiner Klagebeantwortung möglich (EuGH, Urt. v. 26.09.2013, C-609/11 P – CENTROTHERM I), S. 87
  • Nachweis der ernsthaften Benutzung durch eidesstattliche Versicherung im Verfallsverfahren (EuGH, Urt. v. 26.09.2013, C-610/11 P – CENTROTHERM II), S. 87
  • Das HABM kann auch verspätet vorgebrachte Tatsachen und Beweismittel noch berücksichtigen (EuGH, Urt. v. 03.10.2013, C-120/12 P – PROTI SNACK/PROTIPLUS, PROTI) (EuGH, Urt. v. 03.10.2013, C-121/12 P – PROTIVITAL/PROTIPLUS, PROTI) (EuGH, Urt. v. 03.10.2013, C-122/12 P – PROTIACTIVE/PROTIPLUS, PROTI), S. 88
  • Keine Tatsachen-/Beweiswürdigung durch den EuGH (EuGH, Beschl. v. 16.10.2013, C-410/12 P – medi), S. 88
  • Eintragungshindernisse sind für alle Waren/Dienstleistungen zu prüfen, für die die Marke eingetragen werden soll (EuGH, Urt. v. 17.10.2013, C-597/12 P – ZEBEXIR/ZEBINIX), S. 88
  • Der Nachweis, dass die Benutzung einer jüngeren Marke die Unterscheidungskraft der älteren Marke beeinträchtigt, setzt voraus, dass sich das wirtschaftliche Verhalten des Durchschnittsverbrauchers ändert oder die Gefahr einer künftigen Änderung seines Verhaltens besteht (EuGH, Urt. v. 14.11.2013, C-383/12 P – Darstellung eines Wolfkopfes), S. 88
  • Befugnisse des EuG (EuG, Urt. v. 06.09.2013, T-599/10 – EUROCOOL/EUROCOOL LOGISTICS), S. 88
  • Verwechslungsgefahr zwischen älterem Wortzeichen RECARO und Wort-Bildzeichen REVARO bei identischen Waren (EuG, Urt. v. 06.09.2013, T-349/12 – REVARO/RECARO), S. 89
  • Fehlende Unterscheidungskraft einer Darstellung eines Menstruationstampons (EuG, Urt. v. 12.09.2013, T-492/11 – Darstellung eines Menstruationstampons), S. 89
  • Verwechslungsgefahr zwischen der neu angemeldeten Gemeinschaftsmarke „KNUT – DER EISBÄR” und der älteren Marke „KNUD” (Eisbär im Berliner Zoo) (EuG, Urt. v. 16.09.2013, T-250/10 – KNUT - DER EISBÄR/KNUD), S. 89
  • Verwechslungsgefahr zwischen der angemeldeten Marke “PROSEPT” und der älteren Marke “Pursept” aufgrund hochgradiger visueller, klanglicher und begrifflicher Ähnlichkeit (EuG, Urt. v. 16.09.2013, T-284/12 – PROSEPT/Pursept), S. 90
  • Gleicher Zeichenbestandteil in Wortmarke und E-Mail-Adresse (EuG, Urt. v. 16.09.2013, T-338/09 – MBP/ip_law@mbp.), S. 90
  • Verwechslungsgefahr nur aufgrund übereinstimmenden Sinngehalts (EuG, Urt. v. 16.09.2013, T-437/11 – GOLDEN BALLS/BALLON D’OR), S. 90
  • Keine Verwechslungsgefahr zwischen Maxigesic und OXYGESIC bei pharmazeutischen Erzeugnissen (EuG, Urt. v. 16.10.2013, T-328/12 – Maxigesic/OXYGESIC), S. 90
  • Verwechslungsgefahr zwischen „Klassiklotterie“ und „NKL-Klassiklotterie“ (EuG, Urt. v. 23.10.2013, T-155/12 – Klassiklotterie/NKLKlassiklotterie), S. 90
  • Die Warengruppe „verschreibungspflichtige Arzneimittel“ ist hinreichend weit gefasst, um sie in mehrere Untergruppen aufteilen zu können, die sich jeweils als selbstständig ansehen lassen (EuG, Urt. v. 08.11.2013, T-536/10 – Premeno/Pramino), S. 91
  • „Ficken Liquors” verstößt für alkoholische Getränke aufgrund seines vulgären Charakters gegen die guten Sitten (EuG, Urt. v. 14.11.2013, T-54/13 – FICKEN LIQUORS), S. 91
  • Schutzunfähigkeit variabler Marken (BGH, Beschl. v. 06.02.2013, I ZB 85/11 – Variable Bildmarke), S. 91
  • Die Nutzung bekannter Marken als Keywords ist grds. zulässig, es sei denn die Ausnutzung durch einen Dritten geschieht in unlauterer Weise (BGH, Urt. v. 20.02.2013, I ZR 172/11 – Beate Uhse), S. 91
  • Eigener Rechteerwerb an einem Zeichen durch konkludente, einseitige Gestattung (BGH, Urt. v. 27.03.2013, I ZR 93/12 – Baumann), S. 92
  • Für die Prüfung der Unterscheidungskraft ist der Anmeldezeitpunkt des Zeichens maßgeblich (BGH, Beschl. v. 18.04.2013, I ZB 71/12 – Aus Akten werden Fakten), S. 92
  • Weiter Schutzbereich berühmter Marken (BGH, Urt. v. 11.04.2013, I ZR 214/11 – VOLKSWAGEN/Volks.Inspektion), S. 92
  • Verletzung rechtlichen Gehörs bei Verstoß gegen den Grundsatz der Waffengleichheit (BGH, Beschl. v. 11.04.2013, I ZB 91/11 – MetroLinien), S. 92
  • EuGH-Vorlagefrage zur Auskunftspflicht von Bankinstituten über Kontodaten bei Markenfälschungen (BGH, Beschl. v. 17.10.2013, I ZR 51/12 – Davidoff Hot Water), S. 93
  • Pressemitteilung: Die Marke „test“ muss vorerst nicht gelöscht werden (BGH, Beschl. v. 17.10.2013, I ZB 65/12 – „test”), S. 93
  • EuGH-Vorlagefrage zur Apple Store Ladenausstattung (BPatG, Beschl. v. 08.05.2013, 29 W (pat) 518/13 – Apple Store), S. 93
  • Bezeichnung einer Stiftung mit einem bekannten Personennamen grds. eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 02.07.2013, 33 W (pat) 550/11 – Annette von Droste zu Hülshoff Stifung), S. 94
  • Erhebung der Nichtbenutzungseinrede (BPatG, Beschl. v. 02.07.2013, 33 W (pat) 30/11 – GIRODIAMANT/DIAMANT), S. 94
  • Eintragungsfähigkeit der Marke „Cosar“ aufgrund ausreichenden Markenabstands, klanglichen und schriftbildlichen Abstands (BPatG, Besch. v. 02.09.2013, 25 W (pat) 55/11 – Cosar/LORZAAR, FORTZAAR), S. 94
  • Fehlende Unterscheidungskraft und Freihaltebedürfnis des Begriffs „Lichtengel“ (BPatG, Beschl. v. 19.09.2013, 28 W (pat) 6/12 – Lichtengel), S. 94
  • Fehlende Unterscheidungskraft von „WasWann-Wo“ (BPatG, Beschl. v. 30.09.2013, 24 W (pat) 511/12 – WasWannWo), S. 94
  • Fehlende Unterscheidungskraft von „Gerstenwonne“ für Getreideerzeugnisse und Speisen aus Getreide (BPatG, Beschl. v. 07.10.2013, 25 W (pat) 515/12 – GerstenWonne), S. 95
  • Schutzfähigkeit von „idays“ für informationstechnisch unterstützte Angebote (BPatG, Beschl. v. 08.10.2013, 27 W (pat) 553/13 – idays), S. 95
  • Löschung der Marke „GEOTHERM” für Heizungs- und Kühlgeräte aufgrund fehlender Unterscheidungskraft (BPatG, Beschl. v. 14.10.2013, 24 W (pat) 39/11 – GEOTHERM), S. 95
  • „Bolschoi Staatsballett“ ist als täuschende Angabe nicht eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 14.10.2013, 27 W (pat) 38/13 – Bolschoi Staatsballett), S. 95
  • Unzulässige Namensanmaßung von „aserbaidschan.de“ durch einen Dritten KG Berlin, Urt. v. 07.06.2013, 5 U 110/12 – aserbaidschan.de, S. 96

Gewerblicher Rechtsschutz / Patent- und Gebrauchsmusterrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Zu den Voraussetzungen hinsichtlich der Anmeldung und Erteilung eines ergänzenden Schutzzertifikats für ein Pflanzenschutzmittel (EuGH, Urt. v. 17.10.2013, C-210/12 – Sumitomo Chemical), S. 97
  • Zur Höhe von Rechtsanwaltskosten bei einer Abmahnung aus einem Gebrauchs- und Geschmacksmuster (BGH, Urt. v. 13.11.2013, X ZR 171/12), S. 97
  • Zur Abgrenzung des Begriffs der Erfindung von der patentrechtlich nicht geschützten Entdeckung (BGH, Urt. v. 24.09.2013, X ZR 40/12 – Fettsäuren), S. 97
  • Zur Frage, ob eine generalisierende Formulierung in einem Patentanspruch dem Erfordernis einer ausführbaren Offenbarung entspricht (BGH, Beschl. v. 11.09.2013, X ZB 8/12 – Dipeptidyl-Peptidase-Inhibitoren), S. 97
  • Zur Kostenbegünstigung gemäß § 144 PatG (BGH, Urt. v. 03.09.2013, X ZR 1/13, X ZR 2/13 – Kostenbegünstigung III), S. 98
  • Zur Bestimmung des herauszugebenden Anteils des Verletzergewinns (BGH, Beschl. v. 03.09.2013, X ZR 130/12 – Kabelschloss), S. 98
  • Zur Zulässigkeit von Angriffs- und Verteidigungsmitteln im Patentnichtigkeitsberufungsverfahren (BGH, Urt. v. 27.08.2013, X ZR 19/12 – Tretkurbeleinheit), S. 98
  • Zur Ermittlung des Streitwerts bei mehreren Klägern im Patentnichtigkeitsverfahren (BGH, Beschl. v. 27.08.2013, X ZR 83/10 – Nichtigkeitsstreitwert II), S. 98
  • Zur Anwendung des § 93 ZPO im Patentnichtigkeitsverfahren (BGH, Urt. v. 13.08.2013, X ZR 73/12 – Druckdatenübertragungsverfahren), S. 98
  • Zum Umfang der Hinweispflicht des Patentgerichts nach § 83 PatG (BGH, Urt. v. 08.08.2013, X ZR 36/12 – Mischerbefestigung), S. 99
  • Keine Gebrauchsmusterlöschung bei Einfügung eines lediglich beschränkenden Merkmals (BGH, Beschl. v. 06.08.2013, X ZB 2/12 – Tintenstrahldrucker), S. 99
  • Zu den inhaltlichen Anforderungen an eine Berufung in einer Patentnichtigkeitssache (BGH, Urt. v. 23.07.2013, X ZR 87/12 – Seitenwandmarkierungsleuchte), S. 99
  • Zur neuheitsschädlichen Vorwegnahme im Patentrecht (BGH, Urt. v. 18.06.2013, X ZR 35/12 – Halbleiterdotierung), S. 99
  • Bundespatentgericht erklärt Motorolas Push-Patent teilweise für nichtig (BPatG, Urt. v. 13.11.2013, 1 Ni 3/13 (EP), 1 Ni 7/13 (EP)), S. 99
  • Apple verliert Patent zur Touchscreen-Bedienung (BPatG, Urt. v. 26.09.2013, 2 Ni 61/11 (EP), 2 Ni 76/11 (EP)), S. 100
  • Zur Berechnung der Anmeldegebühr (BPatG, Beschl. v. 20.08.2013, 10 W (pat) 24/12), S. 100
  • Zur Frage der (Un-)Zulässigkeit eines Prioritätsdisclaim (BPatG, Urt. v. 01.08.2013, 4 Ni 28/11 (EP) – Bildprojektor), S. 100
  • Zur Berechnung der nationalen Gebühr für eine internationale Anmeldung (BPatG, Beschl. v. 25.07.2013, 10 W (pat) 2/13), S. 100
  • Zum Erfordernis der ausführbaren Offenbarung, (BPatG, Urt. v. 04.06.2013, 4 Ni 16/11 – Vorrichtung zur Schwingungserzeugung), S. 100
  • Zu Inhalt und Umfang des Auskunfts- und Rechnungslegungsanspruchs eines Arbeitnehmererfinders (OLG Düsseldorf, Urt. v. 24.10.2013, I- 2 U 63/12 – Kunststoffbeutel), S. 101
  • Zur Schadensersatzverpflichtung eines im Ausland ansässigen Unternehmens bei mittelbarer Verletzung eines europäischen Patents (OLG Karlsruhe, Urt. v. 08.05.2013, 6 U 34/12), S. 101

Geschmacksmusterrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Geschmacksmuster durch Teil eines Erzeugnisses (EuG, Urt. v. 25.10.2013, T-231/10), S. 102

Urheberrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen 

  • Zuständigkeit bei Verletzung von Urhebervermögensrechten, S. 103
  • Gerichtliche Überprüfbarkeit von Werkverwertungsverträgen ist verfassungsgemäß (BVerfG, Beschl. v. 23.10.2013, 1 BvR 1842/11, 1 BvR 1843/11), S. 103
  • Reichweite der Prüfungspflichten im Rahmen der Störerhaftung I (BGH, Urt. v. 15.08.2013, I ZR 80/12 - File-Hosting-Dienst), S. 103
  • Reichweite der Prüfungspflichten im Rahmen der Störerhaftung II (BGH, Urt. v. 15.08.2013, I ZR 79/12), S. 103
  • Reichweite der Vermutung der Wiederholungsgefahr (BGH, Urt. 20.06.2013, I ZR 55/12 – Restwertbörse II), S. 104
  • Haftung bei Vertrieb elektronischer Bücher (OLG München, Urt. v. 24.10.2013, 29 U 885/13), S. 104
  • Erlösverteilung bei Wahrnehmungsvertrag (OLG München, Urt. v. 17.10.2013, 6 U 2492/12), S. 104
  • Streitwertbemessung bei Unterlassungsansprüchen (OLG Brandenburg, Beschl. v. 22.08.2013, 6 W 31/13), S. 104
  • Maßstab für die im Verkehr erforderliche Sorgfalt (LG Köln, Urt. v. 31.07.2013, 28 O 128/08), S. 104

Wettbewerbsrecht

  • Keine unangemessene Ausnutzung der Wertschätzung trotz nahezu identischer Leistungsübernahme (BGH, Urt. v. 17.07.2013, I ZR 21/12 – Einkaufswagen III), S. 105
  • Leistungsschutz für das Rillen-Design von Koffern (OLG Karlsruhe, Urt. v. 27.02.2013, 6 U 11/11 – Rillenkoffer II), S. 105
  • Ergänzender Leistungsschutz für ehemalige Patente (OLG Frankfurt, Urt. v. 25.04.2013, 6 U 204/11), S. 105
  • Quasi-identische Nachahmung im Lebensmittelbereich (OLG Köln, Urt. v. 28.06.2013, 6 U 183/12), S. 105
  • Nachahmungsschutz von Modellreihen (OLG Köln, Urt. v. 10.07.2013, I-6 U 209/12, 6 U 209/12 – Kinderhochstuhl „Sit up“), S. 106
  • Keine Rufausbeutung durch PANDAS (OLG Köln, Urt. v 26.07.2013, I-6 U 28/13, 6 U 28/13 – PANDAS), S. 106
  • Herstellerkennzeichnung bei hochpreisigen Produkten (OLG Köln, Urt. v. 02.08.2013, 6 U 214/12 – Küchenarmaturen), S. 107
  • Grenzen des wettbewerblichen Leistungsschutzes bei Franchising-Restaurants (OLG Schleswig, Urt. v. 26.09.2013, 16 U (Kart) 49/13 – „Subway Restaurants“), S. 107
  • Verhältnis von Markenrecht und wettbewerblichem Leistungsschutz (LG Bochum, Urt. v. 19.06.2013, I-15 O 50/12, 15 O 50/12 – Hollywood - Walk of Fame) S. 107

VeranstaltungenS. 108

ImpressumS. 108

Managing Director

Prof. Dr. Jan Busche

Building: 24.81
Floor/Room: 00.49
Phone +49 211 81-11587
Fax +49 211 81-11741

Office Hours

by arrangement

Secretary’s Office

Yvonne Pospesch

Building: 24.81
Floor/Room: 00.51
Phone +49 211 81-11321
Fax +49 211 81-11741

Office Hours

Tuesday to Friday
10 am - 1 pm

Responsible for the content: