CIPReport - Ausgabe 2/2013

 

Inhaltsverzeichnis

Beiträge

  • Berichte zu den 12. Düsseldorfer Patentrechtstagen 2013

Aktuelles

Gewerblicher Rechtsschutz / Markenrecht

  • Werkstattgespräch: Die Reformvorschläge der Kommission zum nationalen Markenrecht und zur Europäischen Marke – Das Ende des deutschen Markenrechts?, S. 34
  • EU-Kommission will Markenschutz stärken und die Verfahren vereinfachen, S. 36
  • Lindt verliert im jahrelangen Goldhasenstreit gegen Riegelein, S. 37
  • Zollbilanz 2012, S. 37
  • Madrider Markensystem – Beitritt von Indien, S. 37

Gewerblicher Rechtsschutz / Patentrecht- und Sortenschutzrecht

  • Standard-essentielle Patente: LG Düsseldorf legt EuGH vor, S. 37
  • EU-Kommission: Patentmissbrauch durch Motorola, S. 38
  • Rechtsausschuss des BT zu Patentschutz für Computerprogramme, S. 38
  • EPA und IEC schließen Kooperationsabkommen, S. 38
  • WIPOs Recherchemöglichkeiten umfassen nun 28 Millionen Patent-Dokumente, S. 39
  • EPA widerruft Brüstle-Patent, S. 39
  • Novartis unterliegt im Patentstreit in Indien, S. 39
  • Schneller zum Patent: Pilotprojekt „Patent Prosecution Highway“ zwischen deutschem und britischem Patentamt verlängert, S. 39
  • EPA Beirat veröffentlicht Verbesserungsvorschläge zum Patentsystem, S. 39
  • DPMA: Patentanmeldungen gewinnen an Fahrt, S. 40

Geschmacksmusterrecht

  • Modernisierung des Geschmacksmustergesetzes geplant, S. 40

Urheberrecht

  • Gesetzentwurf zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke, S. 40
  • Leistungsschutzrecht für Presseverlage, S. 40
  • Auslegung der Richtlinie 2001/29/EG, S. 40

Rechtsprechung

Gewerblicher Rechtsschutz / Marken- und Domainrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Begriffliche Ähnlichkeit allein genügt nicht, um Verwechslungsgefahr zu
  • begründen (EuGH, Beschl. v. 21.03.2013, C-393/12 P – HELLIM/HALLOUMI), S. 41
  • Offensichtliche Unzulässigkeit einer Klage (EuGH, Beschl. v. 21.03.2013, C-341/12 P – „G“ plus Geschlechtersymbole), S. 41
  • Voraussetzung einer ernsthaften Benutzung einer Marke (EuGH, Urt. v. 18.04.2013, C-12/12 – ernsthafte Benutzung), S. 41
  • Begriff des „Dritten“ (EuGH, Urt. v. 21.02.2013, C-561/11 – FCI/FCIPPR), S. 41
  • Brauerei kann Eintragung des Zeichens „Bud“ als Gemeinschaftsmarke für Biere nicht verhindern (EuG, Urt. v. 22.01.2013, T-225/06 RENV, T-255/06 RENV, T-257/06 RENV, T-309/06 RENV – Bud), S. 41
  • Fehlende Unterscheidungskraft einer dreidimensionale Marke in Form dreier zusammenhängender Kugeln für Vibratoren (EuG, Urt. v. 18.01.2013, T-137/12 – Kugel-Vibrator), S. 41
  • Aneinanderreihungen von beschreibenden Merkmalen sind selbst im Allgemeinen beschreibend (EuG, Urt. v. 30.04.2013, T-61/12 – SILM BELLY), S. 42
  • Verwechslungsgefahr zwischen „Christian Berg“ und „B BERG“ in der Bekleidungsbranche (EuG, Urt. v. 20.02.2013, T-631/11 – B BERG/Christian Berg), S. 42
  • Reichweite des Schutzes einer Marke für „eine Werbeaussage”, die für verschiedene Klassen Geltung beansprucht (EuG, Urt. v. 20.03.2013, T-571/11 – CLUB GOURMET/CLUB DEL GOURMET), S. 43
  • Der Inhaber der älteren geschäftlichen Bezeichnung „Peek & Cloppenburg“ kann die Benutzung der jüngeren Gemeinschaftsmarke „Peek & Cloppenburg“ untersagen (EuG, Urt. v. 18.04.2013, T-506/11, T-507/11 – Peek & Cloppenburg), S. 43
  • Inanspruchnahme des Zeitrangs der älteren nationalen Marke (EuG, Urt. v. 20.02.2013, T-378/11 – MEDINET), S. 43
  • Selbstständig kennzeichnende Stellung eines Bestandteils bei fehlender logischer Einheit (EuG, Urt. v. 07.03.2013, T-247/11 – FAIRWILD/WILD), S. 44
  • Beweispflicht desjenigen, der Rechte aus einer älteren Marke geltend macht (EuG, Urt. v. 07.05.2013, T-579/10 – makro/macros), S. 44
  • „Continental“ beschreibend für Hunde(rasse) (EuG, Urt. v. 17.04.2013, T-383/10 – CONTINENTAL), S. 44
  • Keine Unterscheidungskraft einer dreidimensionalen Flasche, die sich aus der Notwendigkeit der Verpackung ergibt (EuG, Urt. v. 19.04.2013, T-347/10 – dreidimensionale Flasche), S. 44
  • Entscheidung über bundesweite Werbung von „Peek & Cloppenburg KG“ (BGH, Urt. v. 24.01.2013, I ZR 58/11, I ZR 59/11, I ZR 61/11, I ZR 65/11, I ZR 60/11 – Peek & Cloppenburg III), S. 45
  • Keine Unterscheidungskraft inhaltsbeschreibender Wortfolgen (BGH, Beschl. v. 13.09.2012, I ZB 68/11 – Deutschlands schönste Seiten), S. 45
  • Keine Markeneintragung wegen Verstoßes gegen die guten Sitten (BGH, Beschl. v. 02.10.2012, I ZB 89/11 – READY TO FUCK), S. 45
  • Störung der kennzeichenrechtlichen Gleichgewichtslage (BGH, Urt. v. 02.10.2012, I ZR 82/11 – Völkl), S. 46
  • Die Annahme einer gespaltenen Verkehrsauffassung ist mit dem Begriff der Verwechslungsgefahr als Rechtsbegriff nicht zu vereinbaren (BGH, Urt. v. 27.03.2013, I ZR 100/11 – AMARULA/Marulablu), S. 46
  • „Primero“ ist in deutschen Verkehrskreisen keine Qualitätsanpreisung und somit eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 07.12.2012, 25 W (pat) 12/12 – Primero), S. 46
  • EuGH-Vorlagefrage zum erforderlichen Bekanntheitsgrad einer abstrakten Farbmarke (BPatG, Beschl. v. 08.03.2013, 33 W (pat) 103/09, 33 W (pat) 33/12 – Sparkassen-Rot), S. 46
  • Grundfarben sind grundsätzlich nicht als abstrakte Farbmarken eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 24.01.2013, 30 W (pat) 95/10 – rot (RAL 3000)), S. 47
  • Schutzunfähigkeit von „Gute Laune Drops” für Süßigkeiten (BPatG, Beschl. v. 10.01.2013, 25 W (pat) 37/12 – Gute Laune Drops), S. 47
  • Vertrauensschutzerwägungen zu Gunsten der Inhaber angegriffener schutzunfähiger Marken sind im Löschungsverfahren nicht zu berücksichtigen (BPatG, Beschl. v. 18.03.2013, 25 W (pat) 14/12 – Schwimmbad-Isolierbaustein), S. 47
  • Künstlerkanzlei“ ist für eine Mischform aus Anwaltskanzlei und Künstleragentur beschreibend und damit nicht eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 21.02.2013, 30 W (pat) 510/11 – Künstlerkanzlei), S. 48
  • Fehlende Unterscheidungskraft von „I love Döner” BPatG, Beschl. v. 10.04.2013, 27 W (pat) 512/12 – I love Döner), S. 48
  • Keine Verwechslungsgefahr zwischen „Frida” und „Frieda B.” trotz Dienstleistungsidentität (BPatG, Beschl. v. 16.04.2013, 27 W (pat) 524/11 – Frida/Frieda B.), S. 48
  • „T-“ für Telekommunikationsdienstleistungen eintragungsfähig (BPatG, Beschl. v. 09.01.2013, 29 W (pat) 70/03 – T-), S. 49
  • Verwechslungsgefahr zwischen Marken mit stark beschreibendem Anklang (BPatG, Beschl. v. 22.01.2013, 33 W (pat) 31/11 – NANOGARDE/NANOGUARD), S. 49
  • Für eine Markenverletzung kommt es nicht darauf an, ob es sich um den Vertrieb von Plagiaten oder von nicht erschöpfter Ware handelt (OLG Düsseldorf, Urt. v. 02.10.2012, I-20 U 193/11), S. 49
  • Rechtsmissbräuchliche Eintragung einer Spekulationsmarke (OLG Frankfurt, Urt. v. 07.02.2013, 6 U 126/12 – Spekulationsmarke), S. 49

Gewerblicher Rechtsschutz / Patent- und Gebrauchsmusterrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Verstärkte Zusammenarbeit im Patentwesen ist mit Unionsrecht vereinbar (EuGH, Urt. v. 16.04.2013, C‑274/11 und C‑295/11), S. 50
  • Eine Honorarforderung, der eine Erfindung bzw. ein Patent zugrunde liegt, ist nicht notwendigerweise eine Patentstreitsache (BGH, Beschl. v. 20.03.2013, X ZB 15/12 – Patentstreitsache II), S. 50
  • Zur Höhe der Einnahmen durch Verwertung von Erfindungen an Hochschulen (BGH, Urt. v. 05.02.2013, X ZR 59/12 – Genveränderungen), S. 50
  • Zur Frage, wer die technische Lehre eines Patents erfunden hat (BGH, Urt. v. 22.01.2013, X ZR 70/11), S. 51
  • Zur Offenkundigkeit durch Weiterverbreitung technischer Informationen an Dritte (BGH, Urt. v. 15.01.2013, X ZR 81/11 – Messelektronik für Coriolisdurchflussmesser), S. 51
  • Erst mit Mitteilung des vorläufigen Streitwertes beginnt die Zahlungspflicht (BGH, Urt. v. 20.11.2012, X ZR 131/11 – Kontaktplatte), S. 51
  • Apples Entsperrgeste nicht patentfähig (BPatG, Urt. v. 04.04.2013, 2 Ni 59/11 (EP), 2 Ni 64/11 (EP)), S. 51
  • Zur Reichweite des Patentschutzes für eine Extraktionsvorrichtung von Kaffeekapseln (OLG Düsseldorf, Urt. v. 21.02.2013, I-2 U 72/12 – Nespressokapseln), S. 51
  • EuGH-Vorlage zur Frage der Zulässigkeit eines Zwangslizenzeinwands (LG Düsseldorf, Bechl. v. 21.03.2013, 4b O 104/12 – LTE-Standard), S. 52

Geschmacksmusterrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen

  • Kostenerstattung (OLG Frankfurt a.M., Beschl. v. 31.03.2013, 6 W 127/12), S. 53

Urheberrecht

Rechtsprechung in Leitsätzen 

  • Schiedsstelle und Zwangslizenzeinwand (BGH, Urt. v. 11.04.2013, I ZR 152/11 - Internet-Videorecorder II), S. 54
  • Kommerzielle Verwertung von Fotografien eines Privatgrundstücks (BGH, Urt. v. 01.03.2013, V ZR 14/12), S. 54
  • Begriff der Urheberrechtsstreitigkeit (BGH, Beschl. v. 17.01.2013, I ZR 194/12), S. 54
  • Reichweite der freien Benutzung (BGH, Urt. v. 13.12.2012, I ZR 182/11 – Metall auf Metall II), S. 54
  • Beschwerde gegen Auskunftserteilung (BGH, Beschl. v. 05.12.2012, I ZB 48/12 - Die Heiligtümer des Todes), S. 54
  • Reichweite der eltlerlichen Aufsichtspflicht (BGH, Urt. v. 15.11.2012, I ZR 74/12 – Morpheus), S. 54
  • Kein Anspruch auf Anfertigung von Bildaufnahmen (OVG Münster, Urt. v. 13.03.2013, 5 A 1293/11), S. 55
  • Kostenerstattung für ein Sachverständigengutachten (OLG Düsseldorf, Urt. v. 19.02.2013, I-20 U 48/12), S. 55
  • Streitwert bei Verwendung eines Produktfotos bei Privatverkauf (OLG Nürnberg, Beschl. v. 04.02.2013, 3 W 81/13), S. 55
  • Keine Erschöpfung durch Download (LG Bielefeld, Urt. v. 05.03.2013, 4 O 191/11), S. 55
  • Kleinzitat und Kunstfreiheit (LG Braunschweig, Urt. v. 16.01.2013, 9 O 1144/12), S. 55

Wettbewerbsrecht

  • Die Bestimmtheit des Streitgegenstandes im Lauterkeitsrecht (BGH, Urt. v. 13.09.2012, I ZR 230/11 – Biomineralwasser), S. 57
  • Zum Erfordernis der wettbewerbliche Eigenart in Fällen des § 4 Nr. 9 lit. c UWG; Erkennbarkeit der wettbewerblichen Eigenart anhand äußerer Gestaltungsmerkmale (OLG Jena, Urt. v. 13.06.2012, 2 U 896/11 (Nichtzulassungsbeschwerde vom BGH – I ZR 130/12 – zurückgewiesen), S. 57

VeranstaltungenS. 58

ImpressumS. 58

Managing Director

Prof. Dr. Jan Busche

Building: 24.81
Floor/Room: 00.49
Phone +49 211 81-11587
Fax +49 211 81-11741

Office Hours

by arrangement

Ansprechpartnerin LL.M.-Studiengang

Ann-Christin Uhl

Building: 24.81
Floor/Room: 00.55
Phone +49 211 81-11472
Fax +49 211 81-11741

Secretary’s Office

Yvonne Pospesch

Building: 24.81
Floor/Room: 00.51
Phone +49 211 81-11321
Fax +49 211 81-11741

Office Hours

Tuesday to Friday
10 am - 1 pm

Responsible for the content: