18. Düsseldorfer Patentrechtstage 2019

Zu den 18. Düsseldorfer Patentrechtstagen 2019 konnten die Direktoren des Zentrums für Gewerblichen Rechtsschutz, Prof. Dr. Jan Busche und VorsRiBGH Prof. Dr. Peter Meier-Beck, am 14. und 15. März erneut etwa 160 Teilnehmer aus dem In- und Ausland im Düsseldorfer Industrieclub begrüßen. Schwerpunktthemen des ersten Tages waren der Marktmachtmissbrauch durch Geltendmachung patentrechtlicher Unterlassungsansprüche, aktuelle Gesetzgebungsvorhaben sowie die MPI-Studie zu rechtlichen Aspekten des ESZ-Systems. In einem Workshop wurde das Thema „Digitalisierung und Patentschutz“ diskutiert. Im Mittelpunkt des zweiten Veranstaltungstages stand wie in den vergangenen Jahren die europäische und deutsche Entscheidungspraxis zum Patentrecht.

Die Vorträge der Düsseldorfer Patentrechtstage 2019 sind demnächst in einer Online-Dokumentation verfügbar, die über die Webseite der Patentrechtstage abgerufen werden kann.

Die nächsten Düsseldorfer Patentrechtstage finden am 19. und 20. März 2020 statt. Das Programm steht voraussichtlich im Dezember 2019 unter undefinedwww.patentrechtstage.de zur Verfügung.

1. Prof. Dr. Busche eröffnete die Veranstaltung

1. Prof. Dr. Busche eröffnete die Veranstaltung

Responsible for the content: E-MailZentrum für Gewerblichen Rechtsschutz